Die Logistik-Klimaziele erreichen

Man bekommt den Eindruck, als wären Klimaziele da, um verpasst zu werden. Doch statt Pillepalle liefern wir jetzt Lösungen. Unsere Mission ist, Unternehmen die Erreichung ihrer Klimaziele zu ermöglichen und damit ein Teil der Mobilitätswende zu werden. Die Transport-Emissionen sollen so um 80% sinken – und das tatsächlich und ohne Kompensation.

 

Das Problem

Ein klimafreundlicher (Güter)verkehr gehört zu den besonders harten Nüssen, die wir auf dem Weg zu einer kohle- und ölfreien Ökonomie knacken müssen. Die Herausforderung ist hier, trotz der hohen Komplexität einfache und praktikable Lösungen mit Potenzial zu entwickeln. Zusätzlich steht das weiterhin steigende Verkehrsaufkommen geradezu diametral zu den Klimazielen im Verkehr:

Unsere Strategie

Für eine echte Reduktion der Treibhausgase im Güterverkehr setzen wir auf drei Säulen, die wir für die Logistik von den allgemeinen Nachhaltigkeitsstrategien abgeleitet haben. Suffizienz (= Vermeiden), Substitution (=Verlagern) und Effizienz (=Verbessern).

Vermeiden

Wo kann Verkehr vermieden werden,
ohne die Mobilität zu reduzieren?

Verlagern

Wie können Transporte auf klimafreundliche Transportmittel verlagert werden?

Verbessern

Wie können Transporte besser und
effektiver durchgeführt werden?

Unser Ansatz

Viele Forschungsprojekte und Feldversuche in Deutschland beschäftigen sich momentan mit der Machbarkeit der Verkehrswende und erproben neue Verkehrsmittel vom Cargobike bis zum wasserstoffgetriebenen LKW in der Praxis. In den nächsten Jahren wird der Rollout dieser klimafreundlichen Nutzfahrzeuge richtig in Schwung kommen.

Doch schon heute können diese einzelnen Projekte, die häufig auf lokale Gebiete begrenzt sind, mit der klimafreundlichen Eisenbahn zu einem Netzwerk verbunden werden. Die Schieneninfrastruktur steht flächendeckend in Deutschland zur Verfügung und wird in den kommenden Jahren auf Grund der Klimaziele verkehrspolitisch stark gefördert.

Trotz dieser erfreulichen Entwicklungen gibt es für Sie als Versender bisher kein durchgehend klimafreundliches Transportangebot aus einer Hand. An dieser Stelle setzen wir an und bieten Ihnen die einfache Organisation klimafreundlicher Door-to-Door Transporte.

Transporte im Kiez, der Region oder im Fernverkehr

Door-to-Door Güterverkehre erstrecken sich über verschiedene Distanzen.

In unserem Scope sind alle klimafreundlichen Transporte,

egal ob im Fern-, Regional- oder Cityverkehr.

Wir kümmern uns um den Einsatz klimafreundlicher Transportmittel, von der Güterbahn bis zum CargoBike.

Das Klimaproblem

Global

Um die globale Erwärmung deutlich unter 2 Grad zu begrenzen, dürfen die emittierten Klimagase ein gewisses Budget nicht übersteigen. Je später die Emissionen reduziert werden, desto drastischer muss die Emissionskurve also fallen.

Mehr zu diesem Thema

Deutschland

Emissionen werden in Sektoren wie Industrie, Energie, Verkehr, Haushalte, etc. geclustert. Alle Bereiche konnten bereits eine Reduktion erreichen – mit Ausnahme des Verkehrssektors.

Weiterlesen

Verkehrssektor

Laut Klimaschutzplan 2050 sollen die Emissionen des Verkehrssektors bis 2030 um 40-42% ggü. 1990 gesenkt werden.

Mehr erfahren

1300
Gleisanschlüsse in DE
% weniger CO2 (Zug vs. LKW)
Mit-Macher
km Schienen

Über das Projekt

RAILsilience
Resilienz ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen.

Unsere Motivation

Bei RAILsilience entwickeln wir Lösungsansätze, die einen möglichst großen Beitrag zur Verkehrswende leisten können. Dabei glauben wir, dass die Verkehrsverlagerung auf die Schiene in den nächsten Jahren eine herausragende Rolle bei der Dekarbonisierung des Güterverkehrs spielen muss und wird. Als einen der Gründe sehen wir das flächendeckende Vorhandensein der Schieneninfrastruktur, die im Gegensatz zu verschiedenen anderen Ansätzen schon heute zur Nutzung bereit steht.

 

Anforderungen an uns selbst

Ist das Konzept...
... für eine breite Palette an Anwendungsfällen relevant?
Skalierbarkeit
... in wenigen Jahren skalierbar?
Geschwindigkeit
... attraktiv für Investoren?
Finanzierbarkeit
... bei sich ändernden Rahmenbedingungen zukunftsfähig?
Nachhaltigkeit
... für ein Startup umsetzbar?
Machbarkeit

Mehr erfahren:

Eine Einschätzung der Gesamtsituation
und unser Platz darin

Konzept-Whitepaper:
Driverless Container Mover

Das team

Mitmachen und unterstützen

Unser großer Antrieb ist die Überzeugung, dass der menschengemachte Klimawandel zu den drängendsten Problemen unserer Zeit zählt und deshalb unsere unternehmerische Kreativität und viel Mut zum Wandel erfordert. Diese Motivation treibt uns nicht erst an, seit der gesellschaftliche Handlungsdruck auf Politik und Wirtschaft sichtbar geworden ist. 

In zahlreichen Gesprächen mit der Logistikwirtschaft und der Verladerschaft sehen wir erfreulicherweise eine Menge Unterstützung und Bewusstsein für die drängenden Probleme. 

Deshalb kontaktieren Sie uns gern, egal ob als potenzieller Early Adopter, als Mitarbeiter in einem thematisch verwandten Projekt oder bei Interesse Teil unseres Teams zu werden. Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Kontakt


Letzte Projektbeiträge

Alle Beiträge lesen